• Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Kommunikation, Note: 1,7, Universität Hamburg (Soziologie), Veranstaltung: Netzwerke und Soziale Einbettung", Sprache: Deutsch, Abstract: Über die Nutzung und Auswirkungen von Social Networking Websites und das Phänomen Networking im Allgemeinen, ist (insbesondere im soziologischen Bereich) bisher kaum relevante Literatur veröffentlicht worden.Aus diesem Grunde soll diese Arbeit auf der Basis von Florian Renz Veröffentlichung „Praktiken des Social Networking" und unter Heranführung weiterer verwandter Werke zum Thema Netzwerke und Internetkommunikation, eine Übersicht und eine Grundlage für das Arbeiten mit dem noch recht ‚jungfräulichen' Thema des Social Networking geben.Nach der Klärung der grundlegenden Begrifflichkeiten und Theorien zum Thema Netzwerke, Networking und Beziehungsstärken, soll die Arbeit sich mit den bestimmenden Strukturen von sozialen Netzwerken im Online-Bereich auseinander setzen. Dazu werden grundlegende Unterschiede zwischen computervermittelter Kommunikation und Face-To-Face-Kommunikation aufgezeigt und der daraus resultierende Rahmen für soziale Netzwerke im Internet betrachtet.Darauf folgend soll der Einfluss des Internet auf bereits bestehende Beziehungen, sowie auf die Generierung neuer Kontakte herausgearbeitet werden. Abschließend werden noch einmal die Merkmale sozialer Netzwerke bei computervermittelter Kommunikation und deren Unterschiede zu regulären sozialen Netzwerken...
    Похожие

    1852 РУБ.

  • Examensarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Gemeinschaftskunde / Sozialkunde, Note: 2,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister-Scholl Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis1. Einleitung S. 12. Theoretische Grundlage S. 52.1 Soziale Beziehungen S. 52.2 Freundschaft S. 92.3 Soziales Netzwerk S. 162.4 Peer-Groups S. 222.5 Computervermittelte Kommunikation S. 263. Das Phänomen des Social Networking auf der Basis von Web 2.0 S. 353.1 Social Software S. 353.2 Social Networking Sites S. 394. Empirische Grundlagen: Forschungsstudien S. 434.1 Kurzer Überblick: Zielsetzung, Datenlage und Methodender Studien S. 444.2 Allgemeine Ergebnisse der Studien S. 455. Betrachtung von kritischen Hypothesen zu den psychosozialenFolgen von SNS S. 495.1 Sozialer Beziehungsverlust S. 495.2 Flucht in virtuelle Beziehungen S. 525.3 Entwicklung neuer Beziehungen S. 535.4 Freundeslisten S. 555.5 Freundschaftsbegriff S. 555.6 Kommunikation S. 585.7 Zusammenfassung der Thesen und Hypothesen S. 596. Exkurs: Gefahr des Cybermobbing S. 627. Medienerziehung in der Schule S. 668. Resumée: Chancen und Risiken von SNS S. 739. Literaturverzeichnis S. 7610. Anhang S. 83
    Похожие

    5577 РУБ.

  • Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,00, FOM Hochschule für Oekonomie und Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. EinleitungMehr als 2,2 Milliarden Menschen werden 2013 weltweit das Internet nutzen, so eine von Forrester Research im Jahre 2009 veröffentlichte Studie. Demzufolge wird ausge-hend von einer Weltbevölkerung von etwa 6,8 Milliarden Menschen jeder Dritte online surfen. Diese Prognose wird auch von der Aussage des Generalsekretärs der Internatio-nalen Fernmeldeunion Hamadoun Touré untermauert, der von einer derzeitigen Nutzer-anzahl von etwa 2 Milliarden ausgeht. Von diesen Zahlen lässt sich eine wachsende Akzeptanz des Internets und immer stärker werdende Etablierung in weiten Teilen der Weltbevölkerung ableiten. Neben einer ver-mehrten Nutzung als Kommunikationsmedium in Form von Social-Networking, ver-wenden auch immer mehr Menschen das Internet als Informationsmedium. Dabei ist für potentielle Kunden die Internetpräsenz von Herstellern eine beliebte Adresse, sich vor dem Kauf über Produkte zu informieren. Diese erste Kontaktaufnahme des Kunden wird von immer mehr Herstellern genutzt, um Produkte bspw. über einen Online-Shop direkt an den Kunden zu vertreiben. Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit einer solchen Entscheidung, das Internet als Ver-triebskanal für den Direktverkauf zu verwenden und es wird vorrangig d...
    Похожие

    1664 РУБ.

  • Social Media spielt nicht nur in der Freizeit der Internetuser eine bedeutende Rolle. Auch an der Unternehmenskommunikation sind Internet und soziale Vernetzung maßgeblich beteiligt. Heutzutage findet im Zeitalter des selbstbewussten Internetnutzers ein Dialog zwischen Bürgern und Unternehmen statt, der gepflegt werden muss. Besonders in Krisensituationen wird diese Pflege für das Unternehmen wichtig. Dieses Buch widmet sich der Frage, welche Faktoren der Krisenkommunikation zu Erfolg im Social Web beitragen können. Hierbei werden bewährte Erfolgsfaktoren kritisch untersucht und Wege neuer und moderner Krisenkommunikation aufgezeigt. Der Autor analysiert, welche Verhaltensregeln für die Unternehmen in der Interaktion mit Internetnutzern gelten und wie sich das Machtverhältnis seit der Entstehung der sozialen Netzwerke nachhaltig gewandelt hat.
    Похожие

    6714 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Einfluss von Social-Media-Marketing auf die Neukundengewinnung von Versicherungsunternehmen. Dieser wird am Beispiel des Produktes InternetSchutz der SV SparkassenVersicherung dargestellt. Es wird der Frage nachgegangen, welchen Einfluss Social-Media-Marketing auf die Neukundengewinnung in Versicherungsunternehmen hat. Ziel ist es aufzuzeigen, wie das Social-Media-Marketing eines Versicherungsunternehmens die Neukundengewinnung beeinflussen kann. Die Fragestellung wird mithilfe einer literaturbasierten Analyse von wissenschaftlichen Studien anhand eigens entwickelter Kriterien diskutiert. Das Ergebnis zeigt auf, dass strategisch sinnvolles Social-Media-Marketing einen positiven Einfluss auf die Neukundengewinnung hat. Dieser positive Einfluss entsteht durch die richtige Anwendung von Social Media und eine ausgearbeitete Social-Media-Strategie.
    Похожие

    6002 РУБ.

  • Business Networking im Internet ist erst durch das Zurückdrängen der Anonymität in der Online-Welt möglich geworden. Die Scheu vor der Preisgabe der eigenen Identität im Internet hat stark abgenommen. Soziale Applikationen, die unter dem Stichwort „Web 2.0" ins Leben gerufen werden, nützen diesen Trend. Immer mehr Menschen nutzen das Web im Businessbereich, um Kontakte zu knüpfen, Reputation aufzubauen und Vertrauen herzustellen. Aber auch Themen wie Privatsphäre und Datenschutz gewinnen damit an Bedeutung. Sehr spannend also, wohin die Entwicklung geht. Die vorliegende Untersuchung widmet sich nun erstmals der ökonomischen Betrachtung von Online Networking.
    Похожие

    6614 РУБ.

  • Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,5, Theologisches Seminar Adelshofen, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Seminararbeit werden der Einfluss und die Folgen von Social Media auf ihre Anwender untersucht. Neben konkreten praktischen Schritten finden sich hier auch Hilfestellungen für die Seelsorge.
    Похожие

    2102 РУБ.

  • Inhaltsangabe:Einleitung: Jeder Mensch ist über sechs Ecken mit jedem anderen Menschen der Welt verbunden. Nach dieser bereits 1929 entstandenen Theorie, die 1967 erstmals empirisch untersucht wurde, wurde sogar ein Theaterstück benannt, das vor einigen Jahren in Hollywood verfilmt wurde. Und genau diese Theorie ist die Grundidee, die hinter den Social Networking Sites steht. Diese Networking Sites haben es sich zur Aufgabe gemacht, Geschäftsleuten Business Networking im Internet zu ermöglichen. Der erste Versuch war eine 1997 gestartete Plattform, die bezeichnenderweise SixDegrees.com hieß, im Jahr 2001 aber mangels erfolgreichen Geschäftskonzepts wieder eingestellt wurde. 1999 folge mit Ecademy.com in England das erste reine Business-Netzwerk, das auch heute noch existiert und erfolgreich ist. Im Jahr 2003 folgte der Start der beiden heutigen Marktführer auf dem Gebiet: In den USA mit der Networking Site LinkedIn.com, die bereits 5 Millionen Mitglieder hat, und in Europa OpenBC.com mit mittlerweile einer Million Mitglieder. Diese Millionen Mitglieder sind Teil dieser Business-Netwerke. Sie stellen ihre eigene Person in Benutzerprofilen vor und bilden online ihre vorhandenen sozialen Netzwerke ab, in dem sie Verbindungen zu anderen Personen in das System eintragen. Neben der Eintragung von Verbindungen mit bereits bestehenden Kontakten, die Mitglied der Plattform sind, erfolgen laufend weitere Vernetzungen mit neu erschlossenen Kontakten sowie Erweiterungen des Netzwerks dur...
    Похожие

    8477 РУБ.

  • In diesem Buch wird der Frage nachgegangen, ob eine intensive Nutzung des Internets als Kommunikationsmedium bei Schülerinnen und Schülern einen negativen Einfluss auf die orthographischen Fähigkeiten hat. Dazu wurden über einen Zeitraum von zwei Jahren im Rhythmus von sechs Monaten insgesamt 398 Datensätze von Schülerinnen und Schüler aus fünf Klassen von drei Schulen im Land Brandenburg erfasst. Die Probanden beantworteten Fragen zu ihrem Verhalten im Internet. Dabei gaben sie an, was sie im Internet über welchen Zeitraum machen und wie sehr sie dabei auf ihre Rechtschreibung achten. Zur Erfassung der orthographischen Fähigkeiten wurde ein Diktat geschrieben und die Fehler ausgewertet. Die erfassten Daten zur Internetnutzung und die orthographischen Fähigkeiten wurden in einen statistischen Zusammenhang gebracht, um Effekte erkennen zu können, die am Ende der Arbeit zusammengefasst sind.
    Похожие

    3852 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: x, Universität Bayreuth (Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: „My friends are my 'estate'" (Dickinson, 1958).Umfassendes Networking wird allzu oft als unersetzlicher Schlüssel zum beruflichen Erfolg angesehen. Wie relevant das Knüpfen, Pflegen und Nutzen von Kontakten allerdings tatsächlich für den Karriereerfolg ist bleibt umstritten. Generell kann zunächst lediglich festgehalten werden, dass Personen untereinander interagieren und Netzwerke bilden, um davon in irgendeiner Art und Weise zu profitieren (Lin, 2001).Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde der Frage inwieweit Networking Karriereerfolg bedingt genauer nachgegangen.Um der Komplexität des Themas gerecht zu werden, erfolgt zu Beginn eine detaillierte Untersuchung und Definition der beiden Kernbegriffe „Networking" und „Berufserfolg". Hierbei soll insbesondere dargestellt werden, welche unterschiedlichen Ausprägungsarten bestehen und wie sich die einzelnen Punkte weiter untergliedern lassen. Im Bereich „Networking" wird vor diesem Hintergrund vor allem auf moderne Nutzungsarten in Form von so genannten „Social Networks" und vergleichbaren Internet-basierenden Technologien eingegangen.Nach der Vorstellung dieser beiden Themengebiete wird der für die Beantwortung der obigen Fragestellungen notwendige Zusammenhang näher beleuchtet. Hierzu werden insbesondere die Er...
    Похожие

    4827 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Europäische Fernhochschule Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit der Untersuchung des Kaufverhaltens durch den Einfluss von Social Media und bestätigt, dass Social Media Marketing das Kaufverhalten der Konsumenten wesentlich beeinflussen kann. Erläutert werden die theoretischen Grundlagen sowie das Zusammenwirken der Komponenten Kaufverhalten, SM sowie SMM.Eine Vielzahl an Sekundär- und Primärquellen, eine Online-Befragung sowie veröffentlichte Studien und Statistiken belegen diese These. Darüber hinaus wird das IT Unternehmen Dell umfassend mit Hilfe einer SWOT- und Branchenstrukturanalyse und bezüglich der SM Aktivitäten wissenschaftlich untersucht und infolge einer durchgeführten Expertenbefragung beurteilt. Mit den gewonnenen Ergebnissen konnten für Dell sechs Handlungsempfehlungen in Form von Social Media Marketing Strategien für die zukünftige Nutzung auf den verschiedenen SM Kanälen formuliert werden.
    Похожие

    5477 РУБ.

  • Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 2,0, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Aktuelle Probleme der Medienentwicklung, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Laufe der Zeit haben klassische Medien, wie Zeitungen, Radio und Fernsehen, mit ihrer großen Reichweite Wahlkampagnen und deren Organisation revolutioniert. Obwohl das Internet im Jahre der Jahrhundertwende von 352 Millionen Menschen genutzt wurde, hatte das Internet erst 2004 seinen Durchbruch im Wahlkampf. Durch die Entstehung von Social Media - hiermit sind kollaborative Plattformen, wie Wikipedia, Blogs und Mikroblogs z.B. Twitter, Sozialen Netzwerken Xing, LinkedIn und Facebook und Soziale Communities wie Youtube, FlickR,Wer-weiß-was,Tumblr,Wordpress gemeint - haben sich auch wieder neue Wege des Onlinewahlkampfes gefunden. Ein beispielloser Vorreiter war 2008 Barack Obama der, wie kein anderer, das Social Web für seine Zwecke zu nutzen wusste. Im Gegensatz dazu zeigten sich jedoch nachahmende Versuche in Deutschland als lückenhaft und undurchdacht. Ziel dieser Hausarbeit ist es zu erläutern, wie Social Media in den US-Wahlkampagnen von 2004 bis 2012 eingesetzt wurde und zu eruieren welchen Einfluss sie auf das Wahlergebnis genommen haben. Gleichzeitig wird auf den aktuellen Wahlkampf in der Bundesrepublik und die Defizite der Spitzenkandidaten Merkel und Steinbrück eingegangen und gezeigt, wie diese ...
    Похожие

    1852 РУБ.

  • Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Soziologie), Veranstaltung: Soziologie des Internets, Sprache: Deutsch, Abstract: In jüngster Zeit tauchen im Internet immer mehr Plattformen auf, die unter dem Motto „Web 2.0" das Internet revolutionieren sollen. „Social Software" werden solche Plattformen genannt, auf denen hauptsächlich die Nutzer, weniger die Betreiber der Seite aktiv sind. Ausgetauschte und veröffentlichte Inhalte reichen von Fachwissen, Meinungen bis hin zu persönliche Informationen. Natürlich gibt es Diskussionsforen oder Chatrooms schon seit Beginn des Internets, die neuen „Blogs" und „Wikis" werden jedoch mit immer mehr Identität angereichert. Auf Studentenverzeichnissen wie „studiVZ", Partner- oder Jobbörsen sowie auch in den beiden Clubs der Gastfreundschaft finden sich immer mehr detailiert aufgeschlüsselte Nutzerprofile. Die Kommunikation im Internet wird nicht mehr von Computerfreaks bestimmt, die sich mit einem Spitznahmen eine geheimnisvolle Identität aufbauen. Die Verfügbarkeit von breitbandigem Internet zu Flatrate-Preisen ist für jedermann gegeben. Die Unmengen neuer Nutzer wollen sich im Internet präsentieren, um teilzuhaben am „Social Networking". Ein Artikel der Zeitschrift Technology sagt: "Es macht keinen Sinn mehr, zwischen Online- und Offline-Welt zu unterscheiden." StudiVZ und andere verheißen uns die Erschließung informell...
    Похожие

    1527 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,7, , Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Variablen haben Einfluss auf verschiedene Aspekte des Bereichs Social Media? Wichtige Variablen könnten verschiedene Diversity-Dimensionen auf Seiten der Nutzer sein. Wie in vielen Bereichen der Sozialforschung wird das Geschlecht als elementarer Einflussfaktor vermutet. Diese unabhängige Variable ist Thema dieser Arbeit. Neben physischen Unterschieden wurden im Laufe der Zeit viele weitere Unterschiede wissenschaftlich debattiert. Hierbei sind physische, psychische emotionale sowie Verhaltensunterschiede erforscht worden. In Zeiten der Digitalisierung und der immer weiteren Verbreitung von Social Media Plattformen, wirft dies die Frage auf, ob sich Männer und Frauen nicht ebenfalls in ihrem Verhalten in Bezug auf das Internet unterscheiden. Insbesondere Unterschiede in der Nutzung von Social Media Kanälen sind von Interesse für Unternehmen, die immer mehr Zeit und Geld in Social Media investieren. Im Falle einer solchen, geschlechtsspezifischen Differenzierbarkeit wäre eine gezieltere Ansprache möglich und notwendig. Ein soziales Netzwerk, was auch bei Unternehmen immer mehr an Beliebtheit gewinnt ist Instagram. Einer Statistik vom Januar 2017 zufolge wird Instagram weltweit von 54% aller Unternehmen genutzt. Damit steht die Bildplattform nach Facebook Twitter und dem Jobportal LinkedIn auf Platz vier der Popularitä...
    Похожие

    5364 РУБ.

  • Masterarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Georg-August-Universität Göttingen (Innovationsmanagement), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht den Einfluss von Environmental Innovations (EI) auf den Unternehmenserfolg (UE). Dabei stützen sich die formulierten Hypothesen auf den Natural Resource Based View (NRBV), um den positiven Einfluss von EI auf den UE zu begründen. Basierend auf der Signaling- und Assimilations-Kontrast-Theorie wird der Einfluss positiver und negativer Signale von „Environment", „Social" und „Governance" (ESG) Disclosure respektive ESG Controversies auf die Beziehung zwischen EI und UE untersucht. Überprüft werden die Hypothesen auf Grundlage eines Paneldatensatzes, welcher 1.154 Unternehmen über elf Jahre betrachtet. Mittels eines „two-way" Fixed Effects Modells, kann der positive Einfluss von EI auf den TobinsQ bestätigt werden. Ferner bewirken ESG Disclosure einen signifikant positiven Einfluss der EI auf den Return on Assets (ROA). Entgegen den Erwartungen verstärken ESG Controversies den positiven Einfluss von EI auf den Umsatz. Angesichts der Größe des Paneldatensatzes sowie der Robustheit des Modells können, im Vergleich zu vorangegangen Studien, allgemeingültigere Aussagen zum Einfluss von EI auf den UE getroffen werden. Ferner werden die dahinterliegenden Wirkungsmechanismen in Form von Signalen im Zusammenhang mit EI erstmali...
    Похожие

    5852 РУБ.

  • E-Commerce hat sich mittlerweile als fester Bestandteil im Alltag der Konsumenten etabliert. Dabei verändern soziale Netzwerke zunehmend das Einkaufsverhalten vieler Konsumenten im Internet. Aufgrund der steigenden Umsätze und der Anzahl an Nutzern von sozialen Netzwerken stellen sich viele Unternehmen die Frage, wie der zukünftige Einkauf im Internet aussehen wird und welche Rolle die Social Media dabei spielen werden, bzw. ob es zu einer Fusion von Social Media und E-Commerce zu Social Commerce kommen wird.Gegenstand dieser Arbeit ist die Analyse der Potenziale im Social Commerce. Vergangene Untersuchungen befassten sich eher mit der Herangehensweise von Untersuchungen in diesem Themengebiet oder nur mit einzelnen allgemeinen Aspekten, wobei aufgrund der jüngsten Entwicklungen eine große Notwendigkeit für die hier vorliegende Studie besteht.
    Похожие

    6089 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema dieser Bachelorabschlussarbeit greift die politische Kommunikation der politischen Akteure im Internet auf. Die kommenden Fragen sollen im Laufe der Bachelorarbeit geklärt werden. Was für Portale, Blogs oder Social Media Kanäle werden für den BTW 09/13 genutzt? Hierzu gibt es eine erste Übersicht mit einem Ranking im Internet für Profile auf Social Media Portale von pluragraph16. Ist die Professionalisierungsphase im Bereich der Online Kommunikation vom BTW 09 der Normalisierungsphase im BTW 13 gewichen? Die Forschungsfrage des Vergleiches zwischen BTW 09 und BTW 13 lautet: „Welche Rolle und welchen Einfluss spielt die politische Kommunikation im Internet bei dem Bundestagswahlkampf 2009 im Vergleich zum Bundestagswahlkampf 2013?"
    Похожие

    4827 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: Gut, Fachhochschule St. Pölten, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit widmet sich der Frage, wie Social Media im Rahmen von Online-PR von österreichischen Banken in der Kommunikation mit Dialoggruppen im Bereich des Absatzmarktes eingesetzt wird und welche Chancen und Herausforderungen sich für die Banken durch diesen Einsatz ergeben.Ausgehend von Zielen und Aufgaben der Public Relations (PR) wird theoriebasiert erläutert, was Online-PR ist und wie Social Media in diesem Rahmen eingesetzt werden kann. Basis dafür ist das Internet und die Entwicklung des Web 2.0. Mit der Einbindung von Social Media Plattformen und den damit verbundenen Web 2.0 Anwendungen in die Strategie der Online-PR, entstehen neue Möglichkeiten in der Kommunikation mit den Dialoggruppen. Dieses Thema wird am Beispiel des österreichischen Bankwesens behandelt.Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurden Hypothesen aufgestellt, die überprüfen, inwiefern der Einsatz von Social Media auf einer strategischen Planung beruht und welche Chancen und Herausforderungen die durch Social Media gesteigerte Transparenz in der Kundenkommunikation mit sich bringt.Die Schaffung von Vertrauen, sowie die Differenzierung vom Wettbewerb sind zentrale Aspekte in der Kommunikation von österreichischen Banken. Diese können durch Social Media unterstützt werden. In Experteninterviews mit fünf Social M...
    Похожие

    5477 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (Fakultät Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Bis vor Kurzen diente das Internet vorwiegend als Informationsmedium, aber in den letzten Jahren hat es sich immer mehr auf Sozialkontakte ausgerichtet. Websites wie Facebook, Xing, StudiVZ sind entstanden, um die Kommunikation zwischen Gleichgesinnten schnell und einfach zu gestalten. Der Online-Dialog prägt heute den modernen Lebensstil im Internet und unsere Kaufentscheidungen werden immer mehr durch Benutzerbewertungen und Online-Empfehlungen diktiert. Anders als im traditionellen Marketing muss beim Social Media Marketing der Zielgruppe genau zugehört werden um Trends zu erkennen und Risiken zu minimieren. Social Media stellt momentan sicherlich die aktuellste Form der Kommunikation im Internet da. Durch den Einsatz dieser Art von Kommunikation verschwimmen die Grenzen zwischen Produzent und Konsument immer mehr. Social Media steht für eine Vielzahl von Medien und Instrumenten, durch diese können sich die Nutzer untereinander austauschen und miteinander kommunizieren. Die Möglichkeiten, die Social Media bietet, sind auf der einen Seite als Chance für Unternehmen zu sehen, auf der anderen Seite stellt Social Media auch Gefahren da. Die Investitionen im Bereich Social Media Marketing steigen seit Jahren kontinuierlich a...
    Похожие

    3989 РУБ.

  • Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,0, Fachhochschule Lausitz in Cottbus, Sprache: Deutsch, Abstract: Facebook, Twitter, Blogspot, flickr, tumblr - Social Media ist im Internet allgegenwärtig. Mit dem Einsatz von QR-Codes und der aufstrebenden NFC-Technologie werden immer mehr Verbindungen zwischen der realen Welt und dem virtuellen Raum erzeugt, sodass Social Me-dia selbst in der Realität einen größeren Stellenwert bekommt. Mit Blick auf die Generationen der „Digital Natives" und der zunehmenden Technologisierung und Digitalisierung der Ge-sellschaft sollte das Thema Social Media für viele Unternehmen relevant sein. Spätestens aber seit dem Wahlsieg von Barack Obama in 2008, der als Benchmark im Einsatz von Social Me-dia gilt, sollte klar sein, welches Potenzial hinter diesem Werkzeug steckt. So ist Social Media bereits Bestandteil in 47 Prozent aller deutschen Unternehmen und weitere 15 Prozent planen den Einsatz von Social Media. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Performance Measurement von Social Media Aktivitäten. Dabei soll als erstes erläutert werden, was Social Media ist und warum erst das Web 2.0 Social Media möglich macht. Anschließend wird geklärt, warum der Erfolg von Social Media Aktivitäten relevant ist und was überhaupt Erfolg in diesem Zusammenhang bedeutet. Aus den im Rahmen von Social Media Aktivitäten erfassbaren Daten müssen die für die Erfolgsmessung relevanten Daten herausgefiltert werden, bevor daraus ...
    Похожие

    2102 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,1, Rheinische Fachhochschule Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl Fachzeitschriften als auch die Tagespresse thematisieren immer häufiger den Trend des gemeinsamen Konsums in ihren Artikeln. Es ist kein Zufall, dass der Aufstieg der Sharing Economy zeitglich mit dem aktuellen Siegeszug von Social Media einhergeht. Soziale Netzwerke haben einen großen Anteil daran, dass Menschen neben digitalen Inhalten wie Fotos, Videos oder Erfahrungen aktuell immer mehr Gegenstände über das Internet leihen und tauschen. Sie haben den Menschen das Teilen, welches sie in der Konsumgesellschaft zu Beginn der Sechzigerjahre verloren haben, unbewusst wieder näher gebracht. Die zunehmende Vernetzung von Menschen und Dingen durch das Social Web führt dazu, dass sie immer öfter unbewusst und aus einer Selbstverständlichkeit teilen und nicht nur aus Hilfsbereitschaft.Gemeinsam mit der Revolution des Internets in den vergangen Jahren und dem daraus entstandenen Phänomen Social Media sind die Internetnutzer von passiven Konsumenten zu aktiven Nutzern geworden. Einhergehend mit dieser Entwicklung wird das Teilen und Tauschen von Fahrzeugen, Wohnungen oder Werkzeugen immer beliebter. Verstärkt durch die zwischen 1980 und 2000 geborene Generation Y etablieren sich neue Nutzergewohnheiten, die über das Teilen von Informationen hinausgehen.Die CeBIT hat als weltweit wic...
    Похожие

    5464 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Note: 2,7, Universität Duisburg-Essen (Bildungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der Arbeit ist es, herauszuarbeiten, ob es einen Einfluss von Internet und Fernsehen als Sozialisationsinstanz auf Kinder und Jugendliche gibt. Die leitende Fragestellung hierfür lautet: „Wie wirken Medien auf die Identität und das Selbstbild von sechs bis 18-Jährigen ein?"„Sozialisation ist ohne Medien heute nicht mehr denkbar, sie erfolgt unter dem Vorzeichen eines aktiven Subjekts, das sich von klein auf mit den Medien auseinandersetzt, sie zielgerichtet nutzt und sich ihrer bedient, um seinen Alltag zu gestalten, das Wert und Normgefüge seines sozialen Umfeldes, seine Persönlichkeits- und Lebenskonzepte zu prüfen, zu erweitern, zu revidieren." Diese Aussage zeigt beispielhaft, die (immer größer) werdende Rolle von Medien bei der Sozialisation. Besonders hervorzuheben ist hierbei das Internet, das neben Recherche und Kommunikation viele Möglichkeiten der Selbstdarstellung bietet. Neben dem Internet ist das Fernsehen ein wichtiges Medium für die Menschheit und somit auch für diese Untersuchung.Oft wird die Mediennutzung durch Kinder und Jugendliche von Wissenschaftlern kritisch beurteilt. Medien hätten z.B. einen negativen Einfluss auf die Entwicklung und seien manipulativ. Die Sozialisationsforschung beschäftigt sich allerdings kaum mit der zunehmenden Bedeutung von Medien. Die Ursache für dies...
    Похожие

    3202 РУБ.

  • Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH Mannheim (Mannheim), Veranstaltung: Dienstleistungsmanagement (BBA, 5. Semester), Sprache: Deutsch, Abstract: Durch das Internet wurden viele Bereiche und Funktionen gänzlich neu erfunden und etabliert, wie beispielsweise der Bereich Social Media. Es handelt sich dabei um virtuelle, soziale Netzwerke, auf denen die Nutzer Informationen austauschen. Social Media erfreut sich insbesondere seit dem letzten Jahrzehnt einer großen Beliebtheit. Es geht sogar so weit, dass viele der heutigen Internetnutzer nur durch ihr Interesse an den virtuellen Netzwerken mit dem Internet in Berührung gekommen sind. Somit gibt es auch viele Nutzer, die den Begriff Internet unmittelbar mit Social Media assoziieren. Dieses Interesse und diese Nachfrage haben zum einen Entwickler erkannt. Folglich sind eine Vielzahl von Social Media-Plattformen gegründet worden. Etliche davon verzeichnen heute große Nutzerzahlen und sind erfolgreich. Zum anderen sind auch Unternehmen nicht untätig geblieben und reagieren auf die stets zunehmende Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen im Internet. Es stellt sich allerdings die Frage, ob das noch ausreichend ist. Die Nachfrage der Kunden sowie der Social Media-Nutzer von heute beschränkt sich nicht mehr lediglich auf Güter und Dienstleistungen im Internet. Sie wünsc...
    Похожие

    2314 РУБ.

  • Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,3, Universität Konstanz (FB Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Medienutopien, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Hinblick auf die mediale Bedeutung des Internets, werden Aspekte betrachtet, die sich mit dem Erscheinungsbild, der Struktur und der Verwendung bzw. dem Gebrauch des Internets näher befassen. Das Gewicht liegt hierbei auf der Auseinandersetzung mit der technischen Umwandlung bisheriger Medien - speziell der Schrift (Text) und des Bildes - und deren Visualisierung im Internet sowie der daraus resultierenden Bedeutung und des Status dieser Medien.Ausgehend von Überlegungen über Möglichkeiten und Realisierungen des Internets, stellt sich die Frage nach einer Kommunikation zwischen den Mitgliedern des globalen Netzwerks. Was ist das Neue am Internet und worin unterscheidet es sich von anderen Kommunikationsmitteln? Findet ein Kommunikationsprozess zwischen Sender und Empfänger statt? Kann es diesen unbeeinflusst und zielgerecht geben? Welche Gefahren sind mit der freien Informationsvermittlung verbunden?Informationsanhäufung und fehlende Selektivität von Informationen haben einen Einfluss auf das gesellschaftliches Verhalten. Doch in wie fern bildet bzw. kann sich ein Utopieverständnis für das Medium Internet herausbilden und Einfluss auf die Gesellschaft und ihre Kommunikation nehmen?
    Похожие

    1564 РУБ.

  • Es ist viel und leidenschaftlich über das unautorisierte Kopieren von digitaler Musik diskutiert worden: Die Vertreter der Musikindustrie beschwören den Untergang ihrer Branche, ihre Kritiker begrüßen das Internet als Wegbereiter zur freien und entkommerzialisierten Musik. Zwischen diesen beiden Extremen liegen Welten. Gemeinsam ist ihnen jedoch die Einsicht, dass das Internet und die fortschreitende Digitalisierung einen nachhaltigen Einfluss auf die internationale Musikindustrie haben werden. Wie genau dieser Einfluss beschaffen ist und wie die Industriestruktur am Ende aussehen wird, darüber gibt es zwar viele wilde Spekulationen, fundierte industrieökonomische Analysen aber lassen sich dazu keine finden. Ökonomisch gesehen befindet sich der Markt für Musik aktuell in einem Ungleichgewicht. Und um den Zukunftszustand dieser Industrie erahnen zu können, muss man die wirkenden Kräfte sorgfältig analyisieren. Das ist das Ziel dieses Buches. Der Autor: Tobias Bauckhage hat in Berlin und Madrid Wirtschaftswissenschaften studiert. Er arbeitet derzeit bei einer internationalen Strategieberatung.
    Похожие

    4252 РУБ.

  • Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Internet erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit und stellt zweifellos die wichtigste technologische Innovation in der heutigenInformationsgesellschaft dar. Mit dem Aufkommen von Social Media erlebte das Internet große Transformationsprozesse bezüglich des Nutzerverhaltens, was oft mit dem Schlagwort Web 2.0 beschrieben wird. Social Media im Web 2.0 eröffnen neue Partizipationsmöglichkeiten bzw. Möglichkeiten eines medialenAustausches, die nutzergenerierte Inhalte und direkte Interaktionen in Web-Gemeinschaften beinhalten. Die populärsten und weltweit derzeit erfolgreichsten Erscheinungsformen von Social Media sind das soziale Netzwerk Facebook und der Mikroblogging-Dienst Twitter, wobei Twitter im weiteren Sinne auch als soziales Netzwerk bezeichnet werden kann.Im Zuge der Entwicklung von sozialen Medien im Internet hat sich das Social Media Marketing als Teil des Online-Marketing fest etabliert. Nicht zuletzt nimmt der Stellenwert von Social Media auch aufgrund einer abnehmenden Wirksamkeit traditioneller Werbung und PR zu. Die Mundpropaganda in den sozialenNetzwerken stellt einen zentralen Aspekt der Informationsvergabe dar.In diesem Zusammenhang eröffnen soziale Medien im Web 2.0 weiterführende Möglichkeiten für das sogenannte Viralmarketing, das die Mundpropaganda als Instrument nutzt.Sei...
    Похожие

    3952 РУБ.

  • Fachbuch aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,4, Macromedia Fachhochschule der Medien Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: "Rücktritt des Bundespräsidenten - Der Schubs der Blogosphäre : Am Ende war es auch eine goldene Regel des Internets, die maßgeblich zum Rücktritt des Bundespräsidenten beigetragen hat. "Im Internet versendet sich nichts", lautet sie, und sie trifft auf die umstrittenen Äußerungen Horst Köhlers über die Recht-fertigung deutscher Kriegseinsätze." Süddeutsche.deDer aktuelle Fall des Rücktritts des Bundespräsidenten Horst Köhlers bei dem Social Media einen bedeutenden Teil spielten , verdeutlicht einmal mehr deren wachsenden Einfluss in den Medien und die schiere Tatsache, dass man sich als öffentliche Person oder Unternehmen den Social Media nicht entziehen kann. Das Internet fungiert als kollektives Gedächtnis, fördert den Dialog und lässt die Grenzen zwischen Produzenten und Konsumenten verschwimmen. So verharrt der Verbraucher nicht mehr passiv in seiner Rezipientenrolle, sondern wird dank der Social Media zunehmend selbst aktiv, indem er gezielt Informationen und Referenzen von Gleichgesinnten einholt und darüber hinaus seine eigenen Erfahrungen über die Känale der Social Media öffentlich zur Verfügung stellt. Entscheidungsträger in Vertrieb und Marketing sind laufend gefordert, die Effizienz und Effektivität der Marktbearbeitung zu optimieren und müssen d...
    Похожие

    4839 РУБ.

  • Akademische Arbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,1, Hochschule Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: „Interessengruppen finden sich im Internet, bilden soziale Netzwerke, erschließen neue Kontakte und vereinfachen bereits bestehende Kontakte". Dies fördert die Gestaltung von Beziehungen zwischen Personen und Personengruppen. Die Entwicklung der Technologie, der Nutzer und der Potentiale in verschiedenen Unternehmensbereichen werden die Gesellschaft der Zukunft prägen.Die folgende Arbeit gibt daher einen Einblick in die Entwicklung dieser aktiven und vernetzten Gesellschaft und somit in den Bereich der Social Software. Behandelt werden dabei nicht nur generelle Fakten über Social Software Seiten, sondern insbesondere Social Applications, Social Commerce, sowie das Viral Marketing durch kleinste Formate wie E-Mails bis hin zu Weblogs und Blogs, Videoplattformen und Social Networks.
    Похожие

    2989 РУБ.

  • Akademische Arbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, , Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit geht es um den Einsatz von Social Media in der Unternehmenskommunikation. Besonderheiten in der Kommunikation werden aufgezeigt, Bedingungen für den Einsatz von Social Media werden erläutert sowie die Chancen und Risiken, die durch Social Media entstehen.Die Anfänge der Kommunikation im Social Web liegen bereits in den 1990er Jahren in der Verbreitung des Internets begründet. Zu diesem Zeitpunkt sind die User (Internetnutzer) eher passiv und das Internet (Web 1.0) wird verstärkt rein kommerziell genutzt. Ab Mitte des ersten Jahrzehnts des neuen Jahrtausends folgt die als Web 2.0 bekannt gewordene Phase, in der sich das Internet im Vergleich zu 1990 stark verändert hat. Als wesentliche Merkmale sind hier zu nennen: der aktive Nutzer (User), der selbsttätig Inhalte gestaltet (User-Generated-Content), die Entwicklung von Social Software, die im Open-Source-Prinzip den aktiven Usern zur Nutzung kostenlos und zur freien Verwendung überlassen wird: Es entstehen neue Technologien und Applikationen wie etwa Blogs, RSS, Wikis etc. und neue Kommunikationskanäle durch soziale Netzwerke (z. B. Facebook, Xing, Twitter, LinkedIn etc.), die dem Meinungsaustausch, dem allgemeinen Dialog und der Kontaktpflege dienen.
    Похожие

    2002 РУБ.

  • Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Universität Rostock (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Social Media hat heutzutage einen festen Bestandteil im Leben vieler Menschen und immer mehr Unternehmen haben die Bedeutung von Social Media für ihre Unternehmenskommunikation erkannt. In 2014 nutzen bereits 38 % der Unternehmen in Deutschland Social Media Aktivitäten für ihre Kommunikation nach außen und reagieren damit auf die starke Nachfrage der Nutzer. Weltweit nutzen ca. 2,9 Mrd. Menschen regelmäßig das Internet und ca. 1,7 Mrd. von ihnen sind in Social Networks, wie Facebook, Twitter oder YouTube, aktiv. Noch in 2004 waren es etwa 910 Mio. Nutzer. Die größten Erfolge erzielten diese Unternehmen hier bei der Kundenbetreuung, -bindung und für eigene Werbekampagnen. So hat sich innerhalb eines Jahrzehnts die Nutzeranzahl verdreifacht und genau so rasant sind im Social Media Bereich die technischen Entwicklungen auch die ständigen Änderungen der Definitionen zu beobachten. Interessant ist der Gebrauch von Social Media vor allem für die Tourismusbranche. Social Media verändert den Weg, wie Urlauber nach Informationen über ein Unternehmen oder eine Destination suchen, finden und verarbeiten. Sie können aktiv am Internet teilnehmen. Touristen digitalisieren und teilen über die sozialen Netzwerke eigene Informationen, Bilder, Emotionen und Erfahrungen mit anderen Nut...
    Похожие

    6339 РУБ.

  • Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Technische Universität Berlin (Marketing), Veranstaltung: Marketing Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Laufe der Jahre führte der technische Fortschritt zu einem Wandel in unserer Gesellschaft. Wir verbringen inzwischen einen kontinuierlich zunehmenden Teil unseres Alltags online und das Internet nimmt einen immer größeren Stellenwert unseres alltäglichen Lebens ein.Wir kommunizieren im Internet mit unseren Freunden, lesen die aktuellsten Nachrichten und kaufen sogar online ein. Vor allem Social Media Anwendungen sind heutzutage sehr weit verbreitet, fast jeder kennt und nutzt sie. Allein das weltweite soziale Netzwerk Facebook konnte dieses Jahr über 500 Millionen Mitglieder verzeichnen (o.V. 2010). Social Networking ist somit ein stetig wachsender Trend, den auch immer mehr Untenehmen für sich entdecken und nutzen. Social Media Marketing ist für viele Unternehmen ein fester Bestandteil ihres Marketing-Mix.Parallel können wir aktuell auf dem Markt der Luxusgüter ebenfalls einen positiven Trend beobachten. Nach der Krise im Jahr 2009, in dem die Luxusgüterindustrie erstmals in ihrer Geschichte einen Rückgang des Gesamtumsatzes von 8% verbuchen musste, ist dieser Markt zur Zeit stabil und kann voraussichtlich sogar ein Wachstum von 10% verzeichnen (D'APRIZIO 2010, S. 4).Ziel dieser Arbeit ist es, die aktuellen Social Media Aktiv...
    Похожие

    3727 РУБ.

  • Diplomarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,9, Technische Universität Ilmenau (Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Diplomarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Studie fokussiert die Bedeutung von Social Networks [ur die Arbeit von deutschen Auslandsjournalisten. Ein weiterer Aspekt der Studie beinhaltet den Vergleich der Quellennutzung von Auslandskorrespondenten und Auslandsredakteuren. Geprüft wurde, ob und in welcher Form Social Networks für die Arbeit von Auslandsjournalisten von Relevanz sind und inwieweit sich in der Auslandsberichterstattung tätige Korrespondenten und Redakteure in ihrer Quellennutzung unterscheiden. In einer nicht repräsentativen Onlinebefragung wurden die Daten von N = 82 für deutsche Medien tätige Auslandsjournalisten erhoben. Es zeigte sich, dass Social Networks nur eine sehr geringe Bedeutung als journalistische Quelle haben. Stattdessen werden diese in erster Linie zur beruflichen Kontaktpflege genutzt. Zudem konnte ermittelt werden, dass insbesondere internationale Leitmedien aber auch deutsche Medien für die Redakteure eine größere Bedeutung [ur die Themeninspiration haben, als für die Korrespondenten. Hinsichtlich der Quellennutzung für die konkrete Beitragserstellung zeigte sich, dass die persönliche Beobachtung von Ereignissen und die Bevölkerung des Berichtslandes von den Korrespondenten signifikant häufiger als Quelle genutzt wer...
    Похожие

    5064 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,00, Universität Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie und warum trägt der Konsum von Luxusgütern zur Darstellung der Social-Identity und der Self-Identity bei? Ziel der umfassenden wissenschaftlichen Literaturrecherche und -aufbereitung von vorwiegend nationalen und internationalen Zeitschriftenartikeln ausgehend von meiner Forschungsfrage ist das Aufzeigen des Zusammenhangs zwischen dem Konsum von Luxusgütern und der Social- und Self-Identity.
    Похожие

    2089 РУБ.

  • Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 2,1, Technische Universität Ilmenau (Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Facebook, Twitter & Co. beherrschen unseren Alltag. Nach eigenen Angaben hat Facebook mehr als 955 Millionen Mitglieder, es werden jeden Tag mehr als 400 Millionen Tweets gesendet und über vier Milliarden Videos auf YouTube angesehen. Social Media haben einen tiefgreifenden Einfluss auf die Gesellschaft und die Mediennutzung und sich dadurch zu einem relevanten Kanal für die professionelle Kommunikationsarbeit etabliert. Exemplarisch für die PR-Arbeit im Web 2.0 ist der Umgang mit Social Media Newsrooms als Aggregation aller Kanäle und die Veröffentlichung von Social Media Releases - der Pressemitteilung 2.0. Diese Arbeit untersucht anhand dieser beispielhaften modernen Kommunikationstools die Veränderungen und den Einfluss auf das Berufsbild, die Qualifikation und die Tätigkeit von Kommunikationsmanagern. Die Ergebnisse der fünf qualitativen Interviews mit führenden verantwortlichen Kommunikationsmanagern von Agenturen mit eigenem Social Media Newsroom zeigen ein eindeutiges Bild: Ein großer Teil des Arbeitsalltags wird durch den Umgang mit Social Media beherrscht. Dieser Wandel in den Tätigkeiten verlangt nach einer Anpassung der Ausbildung und Qualifikationsanforderungen und einer Anpassung des Berufsbildes zur normativen Orientierung für den Beru...
    Похожие

    5477 РУБ.